Freitag, 17. Januar 2014

Andreas F. sagt "Es gibt nur eine Lösung, nachdem Yelp nicht willens und in der Lage ist, die Filterproblematik in den Griff zu kriegen: Yelp komplett den Rücken kehren. Ich mach das mittlerweile so, dass ich in meinem Geschäft ein Schild aufgehängt habe, auf dem ich äußere, dass ich mich sehr über gute Bewertungen auf einer der bekannten Bewertungsplattformen wie Google+, golocal, kennstdeinen.de usw. freue, rate jedoch nachdrücklich von Bewertungen auf Yelp ab, da die große Wahrscheinlichkeit besteht, dass abgegebene Bewertungen nicht veröffentlicht oder sogar als Fake-Bewertungen gebrandmarkt werden."

Kommentare:

  1. Richtig so!! Mach ich jetzt auch!

    AntwortenLöschen
  2. "Yelp-Portal will Bewertungspraxis trotz Klagewelle nicht ändern"

    Sehr arrogantes Verhalten !

    http://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/nach-yelp-portal-will-bewertungspraxis-trotz-klagewelle-nicht-aendern/9381780.html

    AntwortenLöschen